Juni 2013

Wow… Lange nix mehr passiert an der Hilde???

Nein! Stimmt nicht ganz. Ich habe die letzten Wochen immer wieder an der Hilde gearbeitet, nur habe ich bislang keine Dokumentation im Netz veröffentlicht! Zudem habe ich sehr viel Zeit mit dem herrichten der M-Klasse für unsere Sardinien-Reise benötigt! Auf der ToDo-liste ist der Stand der Arbeiten immer etwas dokumentiert worden! Nun gut, ich habe am Samstag 01.06.2013 endlich angefangen die Echtglasfenster einzubauen, die schon seit über einem Jahr in der Halle liegen! Ist ne Heidenarbeit!!! Ich muss dafür die vorhandenen Alurahmen aus der Außenwand schneiden und die Ausschnitte etwas vergrößern. Das Ganze ist nicht so einfach wie es sich anhört. Ich muss zugeben, dass ich beim Einbau etwas geschlampt habe und die Z-Profile nicht mit Primer eingeklebt habe. Darüber bin ich jetzt allerdings durchaus froh. Immerhin ist beim ersten Fenster keine Stelle zu sehen an der Wasser durch die Verklebung gefunden hat!

Nach der Anpassung des Ausschnitts und Vorbereitung der Klebeflächen wurde der Rahmen mit Sika 221 eingeklebt! Auf der Innenseite kommen 18 mm starke Birke-Multiplexleisten zum Einsatz die die Fenster am Herausfallen hindern sollen! :o) Alles wird natürlich auch mit Sika eingeklebt! Ich hoffe, dass die Fenster niemehr aus der Kabine genommen werden müssen! Sie würden ohne noch größere Ausschnitte nicht mehr zu entfernen sein!

Fenster vornlinks geschlossen, und jeweils geöffnet!

Wie schon an anderer Stelle geschrieben wusste ich nicht wie die Fenster vom Endmaß her ausfallen werden und meine Idee die Fenster in die vorhandenen Alurahmen zu integrieren geht leider nicht! Die Fensterflügel haben das Maß welches ich als Einbaumaß angenommen hatte. Durch die Beschläge sind die Fenster im Endmaß dann um ca. 8-12 mm in Höhe und Breite größer als das Innenmaß der Alurahmen die ich für die Seitz-Fenster eingebaut hatte. Zudem war auch nicht ganz klar wie ich die Fenster auf der Wohnseite befestigen kann. Das Ganze bringt mich nun in Schwierigkeiten. Für die beiden Fenster rechtsvorne Küche und Sitzgruppe und das linkshinten Fußende am Bett muss ich die Oberschränke im Innenraum demontieren und abändern! So war das natürlich nicht geplant! *frust* Am Kopfende muss der Bettkasten abgeändert werden, was nicht soo schlimm ist weil ich ihn eh abändern wollte! Als nächstes Fenster ist das rechtshinten dran. Da versuche ich mal die Arbeitsschritte zu dokumentieren!

04.-06. Juni, Jetzt habe ich mal richtig Gas gegeben. Die beiden Fenster im Schlafzimmer sind auch schon drin! Hier die Arbeitsschritte:

 

 

 

 

 

1. Campingfenster ausbauen,
2. Rahmen auftrennen,
3. Ausschnitt anpassen
4. Rahmen einkleben

Zum Einbauen der neuen Fenster wird im Innenraum keine Wandfläche mehr benötigt. Bzw. die Einbautiefe der Fenster ist größer als die der Seitz-Fenster somit muss der Ausschnitt rund 10 mm auf 2 Seiten größer werden. Im Innenraum kommt dann eine Blende auf das Rahmenwerk!
Fenster am Fußende und Kopfende vom Bett hier fehlen noch die Blenden.

 

 

Am Fenster der Sitzgruppe ist die Blende aus 18 mm Birkenmultiplex bereits angebracht.

 

 

 

Und weils so schön aussieht hier die Fenster von Außen

 

 

 


12.06.2013
Fertig mit dem Fenstereinbau nun müssen die Blenden angepasst werden und für die Verdunklung gesorgt werden!

 

 

 


15.06.2013
An den Fenstern der Sitzgruppe habe ich die Blenden bereits angebaut. Zudem habe ich im Baumarkt Verdunklungsrollos gekauft die nun vor die Fenster geschraubt werden. Die Rollos werden in seitlichen Führungen gehalten, sie verhindern zudem, dass seitlich Licht durchscheinen kann!

 

 

 

Was den Moskitoschutz betrifft werden wir auf die alte Art zurückgreifen: Klettband rund ums Fenster und dann Fliegengaze fest drücken. Das hat m.M. nach den großen Vorteil, dass man die Gaze austauschen kann wenn sie schmutzig ist oder mit den Maschenweiten auf die landesspezifische Fliegen größe reagieren kann!

22.06.2013
Projekt Fenster bald fertig! Hoffentlich! Ich habe die Verblendung am Bett vollends fertig gestellt und alle Verdunklungsrollos angebracht! Jetzt muss ich nur noch eine Lösung für das Küchenfenster finden, da der Rahmen anders als das Fenster der Sitzgruppe gestutzt wurde. Dann muss ich noch die Oberschränke verschließen und Blenden vor die Rollos die man sehen kann bauen! Das ist aber überschaubar und wird vermutlich ewige Zeit in Anspruch nehmen! *peinlich*

 

 

 

 

   

Die Alugitter links und rechts vom Fenster ist der Warmluftauslass der Warmwasserheizung. Seither strömte die warme Luft hinter der 3 mm MDF-Platte die mit 20 mm Abstand montiert ist nach oben die Blende verschließt nun den Spalt und würde das Ausströmen verhindern!

29.06.2013

So nun sind die Letzten Arbeiten bald voll abgeschlossen, zumindest was die Fenster betrifft! Anja hat heute kräftig mit Hand angelegt und sie hat die Fensterausschnitte abgeschliffen und lackiert.

 

 

 

 

Und da sie am Streichen war, hat Sie auch gleich die Fensterumrandung der Fahrerhaustüren in dunkelgrau gestrichen!
Von mir gibt es nix zu sehen… Ich habe die Blenden um das Küchenfenster vollends fertiggestellt und ein Schloss für den Rolladen zum Fahrerhaus eingebaut. Dazu will ich keine Detailfotos ins Netz stellen!

Fortsetzung Juli 2013